Erfahrungsbericht Industriekaufmann/-frau

Wir sind alle Auszubildende bei der BÜFA GmbH & Co. KG, jedoch in verschiedenen Tochterunternehmen eingesetzt, die jeweils unterschiedliche Schwerpunkte haben: Reinigungsmittel, Chemikalien oder Kunststoffe. BÜFA hat eine Ausbildungspartnerschaft mit Covestro und somit kommen manche Azubis auch dort hin.

Am ersten Tag ging es zunächst mit allen Azubis des 1. Lehrjahres und den jeweiligen Ausbildungsbeauftragten zur Holding, wo uns noch einige Infos mitgegeben wurden. Anschließend sind wir mit unseren zuständigen Ausbildungsbeauftragten in die verschiedenen Abteilungen gefahren und lernten unsere neuen Kollegen kennen.

Uns wurden die neuen Arbeitsplätze gezeigt und auch die ersten Aufgaben waren zu erledigen. Im weiteren Verlauf sind wir einmal komplett durch den Standort geführt worden, damit wir uns bei der Suche nach der Kantine nicht verlaufen. Wenn wir auf neue Kollegen stießen, haben wir uns gegenseitig vorgestellt.

Im 1. und 3. Lehrjahr werden wir in Stammabteilungen eingesetzt und im 2. Ausbildungsjahr rotieren wir durch die verschiedenen Abteilungen. Dabei wechseln wir ungefähr alle zwei Monate den Bereich. Somit haben wir die Chance alle Geschäftsbereiche kennenzulernen und können herausfinden, welche Abteilung uns am besten liegt. In der Stammabteilung können wir schnell selbstständig arbeiten, haben unsere eigenen Aufgaben und bekommen Verantwortung zugewiesen.

Unsere Stammabteilung ist das Auftragsmanagement. Zu unseren Aufgaben gehört es unter anderem, Aufträge in das System einzugeben, dazugehörige Auftragsbestätigungen zu verschicken, verschiedene Dokumente zu erstellen und Rechnungen an Kunden zu versenden. Auch reger Kontakt mit Kunden und Kollegen aus anderen Abteilungen via E-Mail und Telefon gehören zu unserem täglichen Aufgabenbereich. Da wir im Export tätig sind, gehört auch der Gebrauch der englischen Sprache zu unserem Alltag.

Es wird jedoch schnell deutlich, dass der Aufgabenbereich abhängig davon ist, in welcher Abteilung man tätig ist.

Wir haben auch die Möglichkeit, die in der Schule angebotene Zusatzqualifikation zum/zur Europakaufmann/frau zu erlangen.

Christina und Victoria

1. Ausbildungsjahr