Mechatroniker (m/w)

Dein Start in die Ausbildung

Dein erster Schritt in die BÜFA-Welt besteht aus einem „Kennenlern-Wochenende“. Noch vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn lernst Du die anderen Azubis und Deinen Ausbildungsbeauftragten kennen, der Dein persönlicher Ansprechpartner für die gesamte Ausbildungsdauer ist und immer ein offenes Ohr für Dich hat. 

In einem lockeren Miteinander geben Dir BÜFA-Mitarbeiter erste Einblicke in das Betriebsleben. So bleibt Dir der Sprung ins kalte Wasser erspart.

Deine Aufgaben und Tätigkeiten

Die Ausbildung dauert 3½ Jahre. Während dieser Zeit erwarten Dich folgende Tätigkeiten:

  • Du bedienst Maschinen und Anlagensysteme.
  • Du bearbeitest Metalle und Kunststoffe.
  • Du dokumentierst sorgfältig Deine durchgeführten Arbeiten.
  • Du baust und programmierst Steuerungen für elektrische, pneumatische und hydraulische Anlagen.
  • Du kümmerst Dich um die Instandhaltung und Wartung von Maschinen, Systemen und Anlagen.

Dein Ausbildungsverlauf

1. Ausbildungsjahr

Im ersten Ausbildungsjahr wirst Du in Deiner sogenannten Stammabteilung eingearbeitet. Bei BÜFA gilt das Prinzip „Learning by Doing“. Du machst von Anfang an „echte Arbeit“ und bekommst mit der Zeit immer mehr Verantwortung übertragen. Selbstständiges Arbeiten bei BÜFA heißt aber nicht, dass Du Deine Aufgaben ganz alleine erledigen musst. Im Gegenteil, wenn Du Fragen hast, kannst Du Dich jederzeit an Deine Kollegen wenden.

2. und 3. Ausbildungsjahr

Um einen Einblick in Tätigkeiten mit unterschiedlichem Schwerpunkt zu bekommen, wechselst Du in einen anderen BÜFA-Bereich und auch zu Fremdfirmen in unserem Ausbildungsverbund AVNW.

4. Ausbildungsjahr

Du wirst wieder in Deiner Stammabteilung tätig, damit Du Dich ganz auf Deine Prüfung konzentrieren kannst.

Der Berufsschulunterricht wird blockweise im Bildungszentrum für Technik und Gestaltung in Oldenburg erteilt. Praktika und überbetrieblicher Unterricht helfen Dir bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen I und II.

Softskills und Voraussetzungen

Die Ausbildung setzt einen guten Realschulabschluss voraus, inklusive guter Noten in Mathematik, Physik und Technik. Zudem solltest Du an Technik und Elektronik interessiert sein und über folgende Softskills verfügen:

  • Teamfähigkeit
  • Engagement und Verantwortungsbewusstsein
  • Zielorientierung

Der Berufsschulunterricht findet an der BBS Varel statt. Der Unterricht findet blockweise statt.

Deine Perspektiven nach der Ausbildung

Wer seine Abschlussprüfung mit einer 3 oder besser abgeschlossen hat, erhält nach der Ausbildung für gewöhnlich einen mindestens 6-monatigen Übernahmevertrag. Jedoch auch schon vorher können sich alle Azubis auf interne Stellenausschreibungen bewerben. Hat man dann seinen "Traumarbeitsplatz" gefunden, geht es erst richtig los - die BÜFA bietet ihren Mitarbeitern zahlreiche und sehr individuell gestaltete Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Vom berufsbegleitenden Studium bis zur Spezialisierung auf ein bestimmtes Themengebiet ist alles drin ... denn unsere Mitarbeiter sind das eigentliche Kapital und das Herz unserer Firma.

Die Bewerbungsfrist für das Ausbildungsjahr beginnt jeweils in den Sommerferien und endet am 31. Oktober des Vorjahres. Danach findet das Auswahlverfahren statt.