/

Produkte + Verantwortung

Chemicals

Von Produkten bis hin zu Werbemitteln – unser Ziel ist es, in allen Bereichen Nachhaltigkeit zu leben. Statt Werbegeschenke wie Kalender, Taschenlampen, Flaschenöffner oder andere importierte Werbeartikel zu verteilen, haben wir uns für eine nachhaltigere Variante entschieden. Mit Spenden für Projekte des World Wide Fund for Nature (WWF) hat BÜFA im Gegenzug sogenannte Regenwaldurkunden erhalten und diese Kunden geschenkt. So konnten wir bisher eine Fläche von 315 Fußballfeldern an Urwald schützen. Unsere Kunden haben auf diese Aktion allesamt sehr positiv reagiert, weshalb wir diesen Ansatz weiterverfolgen werden. Unsere strategischen Handlungsfelder Digitalisierung und Nachhaltigkeit gehen Hand in Hand: künftig werden viele (Vertriebs-) Meetings im Geschäftsfeld Chemicals digital durchgeführt. Konkret sparen wir dadurch ressourcenintensive PKW-Anreisen, Hotelkosten und viel Zeit. Digitale Lösungen wie Videokonferenzen sollen fest verankert werden in unserer Gesprächskultur.

Cleaning

Unter der Bezeichnung „Power by Nature“ verbergen sich verschiedene Reinigungsprodukte und Waschmittel für die Branchen Lebensmittelverarbeitung, Wäscherei, Großküche und Gebäudereinigung. Sie waren bislang bereits zertifiziert mit dem EU-Ecolabel. Die Bedingungen für die Verleihung des europäischen Umweltzeichens wurden für die jeweiligen Produktkategorien ab dem Jahr 2018 bis in das Jahr 2019 verändert: die Kriterien zur Erfüllung der Vorgaben wurden verschärft. So müssen dafür beispielsweise zukünftig mindestens 50 Prozent Palmölderivate verwendet werden, die den RSPO- Kriterien (Round Table on Sustainable Palm Oil) entsprechen.

Nach Veröffentlichung der neuen Anforderungen wurden die betroffenen Produkte im Prozess Forschung und Entwicklung bei Bedarf so modifiziert, dass die Anträge auf Verlängerung der Eco-Labelzertifizierung gestellt werden konnten.

Um unsere Produkte nachweislich als geeignet für Hygienearbeiten in Betrieben der ökologischen Lebensmittelerzeugung und -verarbeitung vertreiben zu können, haben wir für geeignete Reinigungs- und Desinfektionsmittel die Aufnahme in die sogenannte FiBL-Liste beantragt. Diese Liste wird publiziert vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL). Bis Ende 2019 sind bereits mehr als zehn unserer Produkte in die Liste aufgenommen worden.


Composites

Die Nutzbarkeit von Rohstoffen und die daraus resultierenden Formulierungen in Beschichtungen stellen eine vielfältige Herausforderung dar. Vor allem sind Aspekte wie geringere Emission während und nach der Bauteilfertigung, gesundheitsschonendere Inhaltsstoffe und der Gedanke, Altes reparieren zu können, wichtige Ansatzpunkte.

BÜFA Composite Systems hat es sich zur Aufgabe gemacht, all diese Betrachtungsweisen in die Entwicklung von styrolfreien Produkte einzubeziehen. Uns ist es gelungen, ein von Beginn an erfolgreiches Produkt agil und in produktiver Zusammenarbeit mit einem Kunden zu entwickeln.

In einem Pilotprojekt konnten wir neue Entwicklungsmethoden etablieren und zugleich mit dem Kunden gemeinsam ein Produkt entwickeln, das höchsten Anforderungen genügt. Die Formulierung ist im Marinebereich einsetzbar. Sie ist durch geringere Emission und gesundheitsschonendere Eigenschaften ein deutlicher Fortschritt im Vergleich zu den herkömmlichen Produkten. So kann es vom Endverbraucher selbst etwa zur Reparatur von Bootsteilen eingesetzt werden. Dadurch können Kunststoffabfälle vermieden und natürliche Ressourcen nachhaltiger gelenkt werden.

Aus dieser konstruktiven Zusammenarbeit konnten weitere Methoden und Entwicklungen abgeleitet werden. Die nächsten Produkte mit schonenderen Eigenschaften für Mensch und Umwelt sind schon den Startlöchern.

Unser Ziel, den Anteil an Cobalt-bis-(2-ethlyhexanoat)-haltigen Produkten auf unter 50 Prozent zu senken, haben wir bereits in 2017 erreicht und in 2018 beibehalten. In den letzten 18 Monaten haben wir rund 2500 Rezepturen in der Art und Weise angepasst, dass sie diesen Wirkstoff gar nicht mehr enthalten.

Einige wenige Produkte, wo der Austausch aus technischer Sicht nicht möglich war, werden bei der nächsten Gelegenheit folgen. Darüber hinaus ist sichergestellt, dass alle neuen Produkte zukunftsorientiert und REACH-konform (hier Verlinkung Neueinstufung Cobalt-bis-(2-ethlyhexanoat) entwickelt werden.