Case Studies

Höchster Brandschutz für Schienenfahrzeuge

Bevor die europäische Norm EN4554545 zum Schutz von Feuer und Rauch für den Schienenverkehr endgültig verbindlich wurde, führte Recubimientos y Fibras, S.L. eine Produktsuche durch, um Phenolharze, die bei der Herstellung von Glasfaserteilen Verwendung finden, zu ersetzen.

„Wir waren uns einig, dass unsere Verpflichtung darin bestehen sollte, Systeme mit Harz und Gelcoat zu verwenden, die nicht nur die Toxizität beseitigen, sondern auch die neuen Vorschriften erfüllen“, so REFISA. „Nachdem wir mehrere und verschiedene Optionen auf dem Markt ohne großen Erfolg getestet haben, fanden wir schließlich die BÜFA® Firestop Gelcoat Serie S 270 mit Intumeszenztechnologie, die es uns ermöglicht hat, sie mit verschiedenen Harzen sowie für Handlaminierung und Infusionsverfahren zu kombinieren.

Heute verwenden wir die neueste Generation von intumeszierenden gefüllten Gelcoats, den BÜFA® Firestop S 285-SV. Ein vorbeschleunigter, feuerhemmender Gelcoat, der für höchste Brandschutzanwendungen im Schienenfahrzeugverkehr entwickelt wurde.

Dies ist ein halogenfreier, intumeszierender, flammhemmender Gelcoat auf Basis eines ungesättigten Polyesterharzes, der für die Sprühanwendung entwickelt wurde und es uns ermöglicht hat, die flammhemmenden Gelcoats in unserem Unternehmen sowohl für die manuelle Herstellung als auch durch Infusion und RTM-Light zu vereinheitlichen.

BÜFA® Firestop Gelcoat S 285 SV ist ein sehr vielseitiger leicht zu sprühender Gelcoat, der auch bei niedrigen Temperaturen aushärtet.

Mit diesem Gelcoat in Kombination mit verschiedenen BÜFA® Firestop-Harzen fertigen wir europaweit diverse Teile wie Dächer, Rinnen und Fronten für U-Bahn und Straßenbahn sowie Untergestelle für Hochgeschwindigkeitszüge, bei denen die Anforderungen an Feuer und Rauch und ihr Verhalten bei Belastungstests sehr restriktiv sind.“

Recubimientos y Fibras, S.L. (REFISA) befindet sich in Lleida, 150 km von Barcelona entfernt, von wo aus die wichtigsten nationalen und internationalen Bahnhersteller bedient werden.

REFISA ist ein Referenzunternehmen in der Schienenfahrzeugbranche, das sich mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Polyesterteilen hauptsächlich auf den Schienenfahrzeugsektor spezialisiert hat. Derzeit fertigt das Unternehmen für die führenden nationalen und europäischen Bahnbauer. REFISA hat mehr als 2.500 komplette Fronten für U-Bahn und Straßenbahn mit einer jährlichen Produktionsrate von derzeit 150-200 Einheiten hergestellt. Das Unternehmen verfügt über 4 moderne Produktionszentren auf einer Fläche von 14.000 m², davon 3 in Lleida und Umgebung sowie eine eigene Produktionsstätte in Serbien, von wo aus die Kunden in Mitteleuropa betreut werden.

Die Benefits 

  • Sofort einsatzbereit
  • Höhere Flexibilität (geringere Sprödigkeit) 
  • Geringe Schrumpfneigung
  • Verminderte Emissionen
  • Ausreichender Brandschutz ab einer 600 μm-Schichtdicke
  • EN 45545 (R1, R7, R17) HL 2 / HL 3 – mit und ohne Lack

Handlaminierverfahren

BÜFA®-Firestop GC S 285 + BÜFA®-Firestop 8175-W-1


RTM / VI

BÜFA®-Firestop GC S 285 + BÜFA®-Firestop S 425


Light RTM

BÜFA®-Firestop GC S 285 + BÜFA®-Firestop S 900 Foaming Resin Polyester-Schaumharzsysteme nach EN 45545, HL 2


Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Sehen Sie hier die Anwendungsmöglichkeiten des BÜFA-Komplettprogramms für den Verarbeiter von Verbundwerkstoffen.


Branchen