Verantwortung

Mit unserer Eigenverpflichtung "Mensch und Umwelt schützen" schließen wir die Gesamtbetrachtung des Lebenszyklus unserer Produkte ein. Der Schutz von Mensch und Umwelt beginnt schon bei der Auswahl der Rohstoffe, die für die Herstellung unserer Produkte benötigt werden. Bei der Fertigung achten wir auf die Herstellung in geschlossenen Systemen und arbeiten mit gezielter Absaugung und Nachverbrennung von Emissionsgasen. Die entstehende Wärme wird wieder in die Prozesse zurückgeführt. 

Wir stehen unseren Kunden beratend zur Seite, um die bestmögliche Auswahl für seinen Herstellungsprozess zu finden.

Zukunftsorientiert ist hier die Herstellung von Brandschutzprodukten in Vakuuminjektions- oder RTM-Verfahren, auf die wir unsere Brandschutzproduktpalette zuschneiden.

Unsere qualitativ hochwertigen BÜFA®-Firestop Produkte und Brandschutzsysteme finden in allen erdenklichen Gebieten als Einzelprodukt oder auch als Produktkombination ihren Einsatz.

Die Hauptanwendung für unsere BÜFA®-Firestop Produkte liegen in den Branchen "Öffentliche Verkehrsmittel", "Bauwesen" und "Bootsbau". Ebenfalls werden diese für die Herstellung von Zugkomponenten, Bauwerken (z. B. Fassadenverkleidungen oder Oberlichter) sowie im Großschiffbau für Luxusliner verwendet.

Wir führen eine Vielzahl an orientierenden Brandschutztests in unserem eigenen Brandlabor, wie auch bei externen Laboratorien durch, um die höchste Sicherheit gewährleisten zu können.


Unsere BÜFA®-Firestop Produkte zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus

  • Schutz des Menschen durch hohe Brandschutzeffizienz
  • Schutz von Mensch und Umwelt durch deutlich reduzierte toxische Brandgase
  • Schutz des Menschen bei der Verarbeitung
  • Schutz der Umwelt durch niedrige Emissionen

In Schienenfahrzeugen und anderen öffentlichen Transportmitteln arbeiten wir mit Brandschutzsystemen, die im Brandfall eine sehr geringe Menge an toxischen Gasen bei gleichzeitiger geringen Rauchentwicklung abgeben. 

Für unsere Kunden entstehen hieraus folgende Vorteile

  • kein Abtropfen des Brandes 
  • wenig Rauchentwicklung 
  • keine toxischen Gase 
  • niedrige Wärmeentwicklung
  • kein Flash-Over durch Gase
  • eine Verbreitung des Brandes
  • Erreichbarkeit der Notausgänge 
  • Sicherheit für Passagiere 
  • Rettungsmöglichkeiten
  • keine Ausbreitung auf andere Abteile 

Selbst ein Einsatz von halogenhaltigen Wirksubstanzen, die im Brandfall korrosive Gase entwickeln, ist zum Beispiel im Einsatz als Oberlicht auf Bauwerken in der Gesamtbilanz positiv zu sehen. 

Durch transparente Oberlichter und einer speziellen Technik wird das Tageslicht vermehrt und in die Gebäude geleitet. Dadurch entstehen Umgebungsbereiche, in denen Menschen gerne ihre Zeit verbringen möchten. Das Tageslicht führt zu höherer Konzentration, einer verbesserten Produktivität in den Produktionsbereichen sowie einer Kosteneinsparung durch den geringeren Einsatz von Energie.