Risikofreie Detachur dank BÜFA-Detazym

21.06.2017

Alte Stärke- und Eiweißverfleckungen in empfindlichen Textilien risikolos zu entfernen, ist immer wieder ein schwieriges Unterfangen. Das anzuwendende Detachiermittel muss effektiv und gleichzeitig materialschonend wirken.

BÜFA-Detazym hat diese Eigenschaften. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine gelartige Komposition aus hochaktiven Enzymen in einem schnellnetzenden Tensidsystem. Es ist besonders wirksam bei gealterten Flecken, schont die Färbung des Textils und ist leicht mit Wasser ausspülbar.

BÜFA-Detazym wird auf die zu behandelne Stelle aufgetropft und mit einer Bürste oder Spatel leicht in den Eiweiß- oder Stärkefleck eingearbeitet.

Die Gelstruktur sorgt dafür, dass die gesamte Enzymkraft auf der Fleckstelle bleibt. Es verläuft nicht wie bei dünnflüssigen Formulierungen und ein sehr hygros-kopischer Wirkstoff verhindert ein Eintrocknen der Behandlungsstelle. Dieses garantiert einen optimalen enzymatischen Abbau über einen längeren Zeitraum, wie zum Beispiel mehrere Stunden. 

Nach der Einwirkzeit kann BÜFA-Detazym zusammen mit den gelösten Flecksubstanzen mit Wasser rückstandsfrei ausgespült werden.

Vor der Weiterbehandlung des Textils in Lösemitteln muss die Detachurstelle mit Druckluft getrocknet werden.

Alle Vorteile noch einmal auf einen Blick

  • besonders wirksam bei gealterten Flecken
  • wirkt gezielt örtlich auf der benetzten Stelle
  • wirkt ohne Abdeckung über mehrere Stunden
  • schont die Färbungen der Textilien
  • ist leicht ausspülbar mit Wasser